Pflege und Fürsorge


Die optimale Förderung jedes Kindes ist unser Ziel. Dazu gehört nicht nur, dass sich das Team des Kinderhauses kompetent der Körperpflege oder der PEG- und Tracheostomaversorgung ihrer jungen Bewohner annimmt. Die Mitarbeiter bringen ihnen auch Alltägliches nahe, gewöhnen sie etwa an einen geregelten Schlafrhythmus oder begleiten sie bei ihrem Therapieprogramm. Wir schaffen für jedes Kind ein Umfeld, das ihm so viel Selbständigkeit und Normalität wie möglich erlaubt.

Besondere Zuwendung erfahren die Kinder zudem von Menschen, die sich im Kinderhaus Viersen ehrenamtlich engagieren. Für sie wurde die „Initiative Schmetterling“ gegründet, in der wir sie auf diese Tätigkeit vorbereiten. Auch der gutmütige Therapiehund Charlie ist den Bewohnern ein treuer Gefährte. Ein Teil der Kinder besucht den Kindergarten oder die Schule im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) Viersen und bildet dort weitere Fähigkeiten aus.