Einen gemeinsamen Alltag erfahren


Das Kinderhaus Viersen bietet Platz für bis zu 14 Kinder und Jugendliche, die pflegebedürftig sind. Sie leben wie in einer Wohngemeinschaft: Jedes Kind bezieht im Erdgeschoss sein eigenes Zimmer. Tagsüber halten sich die Kinder zum Beispiel im Gemeinschaftsbereich, im Snoezelraum, im Bällebad oder in dem Garten auf, der den achteckigen Bau umgibt.

Die gesamte Architektur der Einrichtung ist optimal auf die Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten und bietet den Kindern und Jugendlichen ein helles, freundliches Zuhause. Das obere Geschoss verfügt zudem über mehrere Gästezimmer, in denen Eltern und andere Angehörige zeitweise übernachten können.

Die medizinische Versorgung gewährleistet ein niedergelassener Kinderarzt. Im Notfall steht die benachbarte Kinderklinik St. Nikolaus bereit. Dort können auch bei Bedarf diagnostische und therapeutische Maßnahmen durchgeführt werden.